Chirurgie

Wenn trotz aller Bemühungen ein Zahn nicht mehr zu erhalten ist, können wir schon beim Ziehen Vorsorge treffen, dass nicht zu viel wertvoller Knochen verloren geht. Dazu müssen wir den Zahn schonend entfernen. Im Anschluss wird das entstandene Knochenfach mit Knochenersatzmaterial aufgefüllt und vernäht. Dieses verhindert, dass der Knochen in sich zusammenfällt.

Wenn‘s dann doch passiert!

Im Verlauf von ein paar Wochen wird das Ersatzmaterial von körpereigenem Knochen eingewachsen. Muss später einmal an dieser Stelle ein Implantat gesetzt oder eine Brücke eingegliedert werden, ist in der Regel genügend Knochen und Zahnfleisch vorhanden, um eine komplikationslose Versorgung zu gewährleisten. Damit vermeiden wir einen umfangreicheren und schwierigeren Knochenaufbau zu einem späteren Zeitpunkt.

Zahnarztpraxis Dr. Ernst-Peter Martin + Tatjana Bassl-Martin · Bahnhofstraße 10, 91320 Ebermannstadt · 09194-397
Zahnarzt für Ebermannstadt und die Fränkische Schweiz
Diagnostik, Zahnvorsorge, Zahnerhalt, Zahnersatz, Wurzelbehandlungen, Implantate, Chirurgie, Ästhetische Sanierungen
Impressum · Datenschutz · Haftungsausschluss
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok