Zahnerhalt

Sind Zähne defekt und die Schäden nicht zu groß, werden diese mit Füllungen repariert.

 

Hierfür stehen uns verschiedene Materialien zur Verfügung. Amal­­­­gam ist ein altbewährtes, stabiles und kostengünstiges Material für die Seitenzähne. Aber es ist auch umstritten. Ein Nachteil ist, dass wir zum Verankern einer Amalgamfüllung häufig mehr gesunden Zahn opfern müssen als wir wollen. Außerdem führt Amalgam, über die Zeit, zu Rissen in den Zähnen.

Die Alternative dazu sind Komposit- oder Kunststofffüllungen. Da dieses Material mit einem speziellen Verfahren im Zahn verklebt wird, ist es sehr zahnschonend. Durch Kunststofffüllungen werden beschädigte Zähne gut stabilisiert. Kunststoffe sind weiß, so dass sie nach dem Aushärten nicht mehr zu sehen sind.

Sind größere Defekte zu versorgen oder müssen stark belastete Zahnflächen abgedeckt werden, kleben wir Keramikfüllungen ein. Moderne Keramiken sind perfekt auf die Belastungen beim Kauen und Beißen abgestimmt. Mit ihnen lassen sich fast alle Arten von Schäden reparieren und dabei schauen sie auch noch sehr gut aus. Der Übergang zu Kronen ist fließend.

Zahnarztpraxis Dr. Ernst-Peter Martin + Tatjana Bassl-Martin · Bahnhofstraße 10, 91320 Ebermannstadt · 09194-397
Zahnarzt für Ebermannstadt und die Fränkische Schweiz
Diagnostik, Zahnvorsorge, Zahnerhalt, Zahnersatz, Wurzelbehandlungen, Implantate, Chirurgie, Ästhetische Sanierungen
Impressum · Datenschutz · Haftungsausschluss
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok